Kostenloser Versand in D-A-CH ab 40,- €
Versand mit DHL Express
Serviceteam
Rufnummer 02852-94590-00
 

Reiserollstuhl – der praktische Reisebegleiter

Sommerzeit ist Reisezeit – aber auch vor einem herbstlichen Wochenendtrip müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. Dazu gehört eben nicht nur, den Koffer zu packen. Viele Menschen stellen sich außerdem die Frage: Kann ich meinen Rollstuhl problemlos mitnehmen?

Es ist natürlich deutlich angenehmer, den eigenen Rollstuhl bei sich zu haben, anstatt vor Ort ein anderes Gefährt mieten zu müssen. Genau zu diesem Zweck gibt es Modelle, die sich als sogenannte Reiserollstühle eignen – und sich wunderbar verstauen lassen.

Was macht einen Rollstuhl zum Reiserollstuhl?

Der Stauraum ist bei jeglicher Art des Reisens üblicherweise begrenzt. Ob Sie nun mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug verreisen: ein platzsparender Rollstuhl ist Gold wert.

Die Modelle, die sich als Reiserollstuhl eignen, können deshalb in wenigen Handgriffen zusammengeklappt werden. Sie finden Platz im Kofferraum und können auch bei Flugzeug-, Bus- und Bahnreisen unkompliziert verstaut werden. Des Weiteren zeichnen sich Reiserollstühle durch geringes Gewicht aus, was ihren Transport deutlich vereinfacht.

Elektrorollstühle gelten zwar meist als sperrig und schwer, aber auch in dieser Kategorie gibt es mittlerweile praktisch faltbare Modelle.

Neben diesen Eigenschaften sollte ein Reiserollstuhl aber vor allem eines sein: bequem! Sie wollen in Ihrem Urlaub schließlich entspannen.

Reisen mit Rollstuhl – in verschiedenen Transportmitteln

Bei der Wahl Ihres Rollstuhls sollten Sie darauf achten, dass dieser für unterschiedliche Ziele geeignet ist – ganz egal, ob Sie ein Wochenende an der Nordsee oder beim nächsten Mal drei Wochen an der Côte d’Azur verbringen wollen. Wenn Sie gerne und viel verreisen, sollte der Rollstuhl in wirklich jedem Transportmittel untergebracht werden können.

Im Folgenden geben wir einen Überblick darüber, was Sie bei Ihrer Reise mit den verschiedenen Verkehrsmitteln beachten sollten.

Anreise mit dem Auto

Wenn Sie ein rollstuhlgerechtes Auto zur Verfügung haben, sollte die Mitnahme Ihres Rollstuhls kein Problem darstellen. Falls nicht, könnte der Transport schwieriger werden. Einen Starrahmen in einem handelsüblichen Pkw unterzubringen, ist oftmals nicht möglich.

Reiserollstühle können deshalb mitunter in derart kompakter Form zusammengefaltet werden, dass sie in nahezu jedem Kofferraum untergebracht werden können. Sie kommen daher äußerst leicht daher, damit man sie gut heben kann. Darüber hinaus kann auch eine Rollstuhlrampe beim Verladen helfen. Das richtige Rollstuhl-Modell nimmt somit kaum mehr Platz ein als ein Reisekoffer.

Mit dem Rollstuhl in der Bahn

Vor der Reise mit der Bahn sollten Sie sich zunächst darüber informieren, ob die betroffenen Bahnhöfe vor Ort rollstuhlgerecht ausgestattet sind – das ist heutzutage leider noch keine Selbstverständlichkeit. Lassen Sie sich im Zweifelsfall vorab über die Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn beraten.

Des Weiteren sollten Sie vor Ihrer Reise einen Rollstuhlplatz reservieren. Verfügen Sie über einen Schwerbehindertenausweis mit dem Vermerk „B“ und „G/aG“, ist dieser für Sie kostenlos. Andernfalls fällt ein Reservierungsentgelt an. Zwar sind diese Plätze in der Regel auch für handelsübliche Starrahmen-Rollstühle breit genug, ein faltbarer Reiserollstuhl gewährt Ihnen aber deutlich mehr Freiraum. Außerdem können Sie sich mit einem solchen Modell auch auf engstem Raum flexibel bewegen.

Alternativ ist es auch möglich, den Reiserollstuhl zusammenzufalten und separat als Gepäckstück mit sich zu führen.

Reisen mit dem Reisebus

Viele Reisebusunternehmen rüsten aktuell um. Immer mehr Veranstalter bieten barrierefreies Busfahren an. In diesem Fall verfügen die Busse meist über einen kleinen Lift, der Sie samt Rollstuhl in den Bus befördert. Dort wird er gesichert, damit er während der Fahrt nicht wegrollen kann.

Auch in Reisebussen ist grundsätzlich ausreichend Platz vorhanden, aber trotzdem gilt auch hier: Je handlicher der Rollstuhl, desto angenehmer die Fahrt. Ähnlich wie bei der Bahn können Sie auch für den Bus einen Sitzplatz buchen und den Reiserollstuhl zusammengefaltet mitnehmen.

Wie genau die Barrierefreiheit im entsprechenden Reisebus aussieht, sollten Sie aber in jedem Falle im Vorfeld erfragen oder der Website des Busunternehmens entnehmen. Denn schon allein bei der Nutzung der Toiletten kann es große Unterschiede geben.

Fliegen mit dem Rollstuhl

Ähnlich wie im Bus verhält es sich auch im Flugzeug: Zwar hat jede Fluggesellschaft in der Regel Sitze für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zur Verfügung, je nach Flugzeugmodell oder Linie gibt es aber Unterschiede. Deshalb sollten Sie sich auch hier vor der Buchung der Reise über die entsprechenden Gegebenheiten informieren. In jedem Fall haben Sie die Möglichkeit, eine Assistenz in Anspruch zu nehmen, die Sie bis zum Platz im Flieger begleitet.

Ihren Rollstuhl können Sie bis zur Flugzeugtür nutzen. Für den Flug selbst wird Ihnen ein spezielles Modell zur Verfügung gestellt. Ihr eigener Rollstuhl wird schließlich im Frachtraum verstaut. Bei der Nutzung eines Elektrorollstuhls müssen Sie einige Dinge beachten. Welche Bestimmungen für unterschiedliche Batterien gelten, sollten Sie zuvor bei der Airline erfragen.

Der ergoflix® als Reiserollstuhl

Der große Vorteil aller ergoflix®-Modelle ist, dass sie alle Eigenschaften mit sich bringen, die einen idealen Reiserollstuhl ausmachen – und das als elektrische Variante!

Der ergoflix® L verfügt darüber hinaus über eine Hilfsmittelnummer und kann unter gewissen Voraussetzungen über die Krankenkasse erworben werden. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Blogbeitrag „Wird ein elektrischer Rollstuhl von der Krankenkasse übernommen?“.

Der ergoflix® in Bus, Bahn und Auto

Wir führen drei verschiedene Modellgrößen, die alle als besonders handlich gelten. Mit wenigen Handgriffen können sie zusammengeklappt werden. Dabei wiegt das größte Modell selbst inklusive Batterie lediglich 26,6 kg. Die Batterie kann ganz einfach entnommen werden, so dass der (Reise)Rollstuhl anschließend sogar nur noch 23,6 kg auf die Waage bringt. Selbst der ergoflix® L plus kommt mit Maßen von 32,5 x 61,5 x 78 so praktisch daher wie ein gewöhnliches Gepäckstück.

Alle Modelle zeichnen sich darüber hinaus durch ihre Wendigkeit aus. Während handelsübliche Elektrorollstühle recht sperrig sind, lässt sich der ergoflix® auch im nicht-gefalteten Zustand bequem manövrieren.

Der ergoflix® auf Flugreisen

Der ergoflix® erweist sich auch auf Reisen mit dem Flieger als idealer Reiserollstuhl. Denn sein Akku ist nach UN 3840 zertifiziert und damit für den Luftverkehr geeignet. Für den Flug können Sie den Akku ganz bequem aus dem Rahmen entnehmen und ihn als Handgepäck mit sich führen. Der Rollstuhl wird als Gepäckstück im Frachtraum transportiert.

Noch Fragen?

Wenn Sie noch weitere Fragen zum Thema haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter 02852 - 705 381 809.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
ergoflix® M ergoflix® M
Inhalt 1 Stück
ab 3.228,50 € *
In den Warenkorb
ergoflix® L ergoflix® L
Inhalt 1 Stück
ab 3.817,29 € *
In den Warenkorb
ergoflix® L plus ergoflix® L plus
Inhalt 1 Stück
ab 3.915,42 € *
In den Warenkorb